Verantwortung

Wir möchten einen positiven Beitrag leisten – für eine offene und gerechte Gesellschaft. Deshalb engagieren wir uns vielfältig und treten für unsere Ideale ein.

Gesellschaftliches Engagement

Wir übernehmen Verantwortung.

Nicht nur für unsere Mandanten. Auch für unsere Gesellschaft. CMS Deutschland unterstützt soziale Projekte, Kunst und Kultur sowie Bildung und Wissenschaft. 

2015 haben wir unsere Stiftung unter dem Leitbild „Zugang zum Recht. Für alle.“ ins Leben gerufen. Die CMS Stiftung setzt sich für Menschen ein, denen aufgrund von Herkunft, sozialem Status oder fehlender Bildung der Zugang zum Recht erschwert ist. 

Die CMS Stiftung kooperiert mit gemeinnützigen Organisationen und unterstützt zahlreiche Law Clinics in Deutschland, in denen Studierende ehrenamtliche Rechtsberatung anbieten. 

Auch mit dem Pro-bono-Programm CMSengage! fördert die CMS Stiftung gesellschaftliches Engagement, gemeinsam mit der Sozietät.

Das Programm bestärkt unsere Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, gemeinnützige Organisationen unentgeltlich rechtlich zu beraten. Sie helfen ihnen so dabei, ihre gesellschaftlichen Aufgaben besser zu erfüllen.

Erfahren Sie mehr zur unternehmerischen Verantwortung bei CMS und zu unseren vielfältigen Pro-bono-Aktivitäten.

Vielfalt und Chancen-
gleichheit für alle

CMS setzt sich aktiv ein für Vielfalt und Inklusion. Wir haben im Jahr 2012 die Charta der Vielfalt unterzeichnet und dokumentieren damit unser tägliches Bestreben, ein von Toleranz und gegenseitiger Wertschätzung geprägtes Arbeitsumfeld zu schaffen und zu pflegen. 

2021 hat sich CMS in der kanzleiweiten Diversity & Inclusion Charter gemeinsame Ziele gesetzt. Diversität begreifen wir als klaren Vorteil – im Miteinander von Menschen unterschiedlicher Nationalität, unterschiedlichen Geschlechts, unterschiedlicher ethnischer und religiöser Herkunft sowie sexueller Orientierung und mit verschiedensten Erfahrungen sehen wir eine Selbstverständlichkeit und achten darauf, dass es an allen unseren Standorten gelebt wird. Und nicht zuletzt, lassen wir uns von dieser Überzeugung insbesondere bei unseren Entscheidungen über Personalauswahl und -entwicklung leiten.

Wir förden aktiv den Austausch

Unsere Initiativen und Netzwerke bei CMS

Women@CMS – Netzwerk für Juristinnen 
Einmal im Monat können interessierte Anwältinnen im Rahmen der Women@CMS Lunch-Week über ein einfaches Buchungssystem einen (virtuellen) Lunchtermin mit einer Partnerin oder weiblichen Principal Counsel vereinbaren. Hinzu kommen quartalsweise Events für alle CMS-Anwältinnen und juristischen Mitarbeiterinnen mit Impulsvorträgen und der Möglichkeit zum Austausch in kleineren Gruppen.

Pride@CMS – LGBTQIA*- NetzwerkDas in Deutschland 2022 gestartete Netzwerk Pride@CMS steht allen Mitgliedern unserer Teams offen – von Partner:innen, Counseln und Associates über Assistent:innen, Legal und Business Services bis zu wissenschaftlichen Mitarbeiter:innen und Referendar:innen. Pride@CMS bietet eine Anlaufstelle für Ideen und Fragen rund um LGBTQIA*-Themen und ermöglicht gleichzeitig den regelmäßigen Austausch aller, die sich durch das Programm angesprochen fühlen und dafür engagieren möchten.

E-Learning Diversity & Inclusion
Die jährliche Pflichtschulung für alle Sozietätsangehörigen gibt einen Überblick über die Dimensionen von Vielfalt und Diskriminierung und begleitet dabei, wie auch nur kleine Verhaltensanpassungen zur Wertschätzung aller bei CMS beitragen können.

D&I Roundtable
Der 2021 ins Leben gerufene D&I Roundtable bringt Kolleg:innen aller Standorte, Berufsgruppen und jeder Seniorität zu einem informellen Austausch zusammen. In vertrauensvollem Rahmen werden Erfahrungen ausgetauscht und Verbesserungsmöglichkeiten ausgelotet. Außerdem geht es darum, gemeinsame Aktionen zu planen.

ESG Education Programme
Für unsere Mitarbeitenden bieten wir in Zusammenarbeit mit der Universität St. Gallen ein exklusives ESG Education Programme an. Das Programm wurde gemeinsam mit CMS erstellt und ist somit einzigartig auf dem Rechtsmarkt. Am Ende des Programms haben sich die Teilnehmenden zu herausragenden ESG-Experten auf dem Rechtsmarkt entwickelt und erhalten zudem ein Zertifikat.

 

 

Unsere Kooperationspartnerschaften

nushu
nushu ist ein Business-Netzwerk für Frauen, das auf reale Chancengerechtigkeit und Parität von Frauen in der Wirtschaft abzielt. Seit 2017 nehmen unsere Anwältinnen am Netzwerk teil und gestalten gemeinsam mit dem Team nushu sowohl spannende Veranstaltungen als auch sogenannte Legal Verticals, bei denen Expertise und Netzwerken ganz im Vordergrund stehen.

Initiative Women into Leadership (IWiL)
Die Initiative Women into Leadership (IWiL) ist ein gemeinnütziger Verein zur nachhaltigen Entwicklung weiblicher Führungskräfte. Mit der Bildung eines Cross-Mentoring-Programms wird für Frauen auf der Top-Ebene der Erfahrungsaustausch mit Spitzenpersönlichkeiten möglich gemacht. Damit findet ein persönlicher und nahbarer Dialog über Unternehmensgrenzen hinweg statt. Seit 2021 kooperiert CMS mit IWiL, stellt Mentor:innen und nimmt an Netzwerkveranstaltungen teil.

ALICE
ALICE ist ein LGBTQIA*-Karriere- und -Allyship-Netzwerk für Jurist:innen. Es vernetzt Kanzleien, Studierende, Referendar:innen, Law Professionals und LGBTQIA*-Aktivist:innen, vereint durch den gemeinsamen Wunsch, für eine inklusive und diversitätsbejahende Unternehmenskultur und Gesellschaft einzustehen. Als offizieller Supporter und Silver Sponsor von ALICE treten wir seit 2020 für eine respektvolle und vielfältige Unternehmenskultur ein.

Frauen in die Aufsichtsräte (FidAR e.V.)
FidAR wurde Ende 2006 von Frauen in Führungspositionen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik mit dem Ziel gegründet, den Frauenanteil in den deutschen Aufsichtsräten signifikant und nachhaltig zu erhöhen. FidAR hat inzwischen ca. 1.200 Mitglieder – Männer und Frauen – die wichtige Positionen in Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlichem Leben einnehmen. CMS Deutschland ist seit 2023 Fördermitglied von FidAR.

Target Gender Equality
Target Gender Equality ist ein Accelerator-Programm zur Gleichstellung der Geschlechter für teilnehmende Unternehmen des UN Global Compact, an dem CMS 2021 und 2022 beteiligt hat. Das Programm vertieft die Implementierung der Women’s Empowerment Principles (WEPs) und stärkt den unternehmerischen Beitrag zu den Sustainable Development Goals. Durch eine Analyse des Status quo, Workshops und Dialoge fördert es entschlossene unternehmerische Maßnahmen, um die Repräsentanz von Frauen im Allgemeinen und im Speziellen die Übernahme von Führungspositionen durch Frauen zu steigern.

CMS Deutschland setzt auf Gleichberechtigung

im Umgang mit Mandanten, Mitarbeitern und Geschäftspartnern. Wir handeln gemäß unserer Überzeugung, dass alle Menschen dieselbe Chance verdienen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Herkunft, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung, Identität, Religion und Weltanschauung.

Davon lassen wir uns insbesondere bei unseren Entscheidungen über Personalauswahl und -entwicklung leiten.

Charta der Vielfalt

Unseren Richtlinien zur Förderung der Chancengleichheit fühlen wir uns verpflichtet. Wir stehen fest zur Charta der Vielfalt, die wir im September 2012 unterzeichnet haben.

Unsere 5 aktuellsten Stellen­angebote

Wir bieten unseren Mandanten vor allem eins: Die Leistung smarter Köpfe. Daher suchen wir stets Talente, die unsere Teams bereichern. In den Stellenanzeigen finden Sie unsere aktuellen Ausschreibungen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

PositionStandort
Rechtsanwälte (m/w/d) für den Bereich Energy Regulatory/Umwelt- und Planungsrechtalle Standorte
Wissenschaftliche Mitarbeit im Bereich AI- und DatenrechtDüsseldorf
Fremdsprachenkorrespondenz (m/w/d)München
Rechtsanwälte (m/w/d) für den Bereich ArbeitsrechtHamburg
Proposal Manager (m/w/d)alle Standorte

Gender-Hinweis

Aufgrund besserer Lesbarkeit verwenden wir in dieser Website das generische Maskulinum, also die männliche Form, wie z. B. „Wirtschaftsjuristen“. Wir meinen damit immer alle Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung! Der Einsatz der verkürzten Sprachform und Schreibweise erfolgt ausschließlich aus redaktionellen Gründen und ist absolut wertfrei.